Bleiben wir in Kontakt. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Liebe Musikfreunde,

Ostern ist das Fest der Hoffnung und der Auferstehung. Ob wir nun religiös sind oder nicht: Dieses Jahr sollten wir das alle feiern.

Es ist eine herausfordernde Zeit. Glauben Sie uns: Wir vermissen Sie, unser Publikum, sehr. Unsere Arbeit lebt von der musikalischen Begegnung mit Ihnen. Wir sind also aktuell des Kerns unserer Arbeit beraubt. Und dennoch können wir sicher sein: Es wird ein erstes Konzert nach der Epidemie geben. Und der Hunger darauf wird groß sein. Darauf wollen wir uns mit Ihnen freuen.

Bis dahin bemühen wir uns zu Ihnen über diesen Newsletter, aber auch über Facebook, die Medien und im persönlichen Gespräch Kontakt zu halten.

Mit hoffnungsvollen Ostergrüßen
Ihre

Felix Breyer                        Christian Simonis
Geschäftsführer                  Chefdirigent


BLEIBEN WIR IN KONTAKT

Folgen Sie uns auf Facebook

In der kontaktfreien Zeit bieten soziale Netzwerke eine Möglichkeit, einander Aufmerksamkeit zu schenken. Auf Facebook können Sie kurze musikalische Grüße unserer Musiker ansehen, kommentieren und mit anderen teilen (im Bild: der Oboist Jintae Lee). Sie können diesem Geschehen auch folgen, wenn Sie nicht bei Facebook angemeldet sind. Die Videos finden Sie hier. Einen einfachen Zugang zu neuen Inhalten bietet auch unsere Homepage (rechts oben).

ERSTATTUNG VON EINTRITTSKARTEN

Aufgrund der Pandemie müssen bis auf Weiteres alle Konzerte abgesagt werden. Bereits gekaufte Eintrittskarten für die betroffenen Veranstaltungen erstatten wir gegen Vorlage. Das gilt auch anteilig für das Abonnement. Das für den 24. April geplante Konzert fällt aus. Sobald es Informationen zu späteren Veranstaltungen gibt, veröffentlichen wir sie auf unserer Homepage.

Für die Rückerstattung senden Sie bitte Ihre Eintrittskarte bzw. die Daten Ihres Abos (bitte nicht den Aboausweis) postalisch oder digital als Scan/Foto unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Bankverbindung (IBAN) an:

Bayerisches Staatsbad Bad Reichenhall
Kur-GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain
Wittelsbacher Str. 15
83435 Bad Reichenhall

bzw. an vorverkauf@kurgmbh.de

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all jenen, die uns durch die Nicht-Rückforderung unterstützen wollen. Auf Wunsch stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus. Bitte kontaktieren Sie uns dazu unter kontakt@philharmonie-reichenhall.de.


AKTION AM OSTERMONTAG

Klingendes Bad Reichenhall

Montag, 13. April, 10.15 Uhr, Ort: zu Hause

Die Philharmoniker wollen allen danken, die sich um die Kranken kümmern und die Versorgung von Stadt und Land aufrechterhalten. Dazu singen und musizieren wir am Ostermontag um 10.15 Uhr auf den Balkonen oder durch offene Fenster und Türen den Choral „Lobe den Herren“. Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen, in Bad Reichenhall und selbstverständlich auch in den benachbarten Gemeinden.

Den Text des Lieds und die Noten zum Singen oder Spielen finden Sie auf unserer Internetseite. Das "Reichenhaller Tagblatt" hat hier über die Aktion berichtet.

NACHRICHTEN

Wir trauern um Klaus-Dieter Demmler

Von 1991 bis 2003 Chefdirigent und Musikdirektor des Philharmonischen Orchesters Bad Reichenhall (heute Bad Reichenhaller Philharmoniker).


Demmler wurde 1939 in Weimar geboren, absolvierte dort das Staatsexamen in Dirigieren und Klavier an der Franz-Liszt-Hochschule. Es folgten Anstellungen u. a. als Chordirektor und 1. Kapellmeister an sechs verschiedenen Theatern, als Chefdirigent und Musikalischer Oberleiter an den Theatern in Rudolstadt (sieben Jahre) und Plauen (13 Jahre). 1990 wechselte er nach Bad Reichenhall, wo er bis zu seiner Rente 2003 blieb. Klaus-Dieter Demmler verstarb Ende Februar in Berlin.


ALTE UND NEUE MEDIEN

  • Außerdem hat das "Tagblatt" neulich hier über das Konzert und Kunstprojekt "Die Toteninsel" berichtet, das für den 9. April geplant war. 
  • Für Karfreitag hat der ev. Stadtpfarrer Thomas Huber eine Andacht aufgezeichnet. KMD Matthias Roth und unsere Cellistin Barbara Eger begleiten musikalisch (beide im Bild unten): Bericht des "Tagblatts"/ Video der Andacht
  • Die Stadt Bad Reichenhall hat mit Musik unserers Orchesters einen kleinen Gruß aus dem Landkreis erstellt. Dazu hat sie beeindruckende Fotos mit Ausschnitten aus dem "Hydropathen-Walzer" von Josef Gung´l kombiniert, der vor mehr als 150 Jahren unser Orchester ins Leben rief. Sie können das Video auf YouTube sehen. Die Musikaufnahme stammt von unserer CD "Damals in Bad Reichenhall". Wir werden künftig einige Stücke daraus auf eigenen Kanälen veröffentlichen.

  • Auch das gute alte Telefon erweist sich in dieser sonderbaren Zeit als wertvolles Medium: "Über einen besonderen Anruf haben sich Reinhard Oberländer und seine Frau in den vergangenen Tagen gefreut, wie er der Heimatzeitung am Telefon erzählt. Er ist ein treuer Zuhörer der Reichenhaller Philharmoniker. Als er den Hörer abnahm, setzte am anderen Ende der Leitung Agnes Haitz den Bogen auf die Saiten ihrer Geige." So beginnt ein Bericht des "Tagblatts" vom 1. April. Es war kein Scherz. Lesen Sie hier mehr zu der Aktion unseres Orchesters, das auf diese Weise seinem treuen Publikum eine Freude bereiten möchte.

ZU GUTER LETZT


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Bad Reichenhaller Philharmoniker
Orchesterbüro
Salzburger Str. 7
83435 Bad Reichenhall
Deutschland

+49 (0) 8651 762 80 80
kontakt@philharmonie-reichenhall.de
www.bad-reichenhaller-philharmoniker.de
CEO: Geschäftsführer: Felix Breyer

Registergericht: Amtsgericht Traunstein/ Obb.
VR: 20094