Es gibt wieder Philharmonische Konzerte. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Sehr geehrte Musikfreunde,

seit am 15. Juni der Startschuss für eine Wiederaufnahme der Konzerttätigkeit in Bayern fiel, spielen die Bad Reichenhaller Philharmoniker wieder „täglich außer montags“. Gemeinsam mit der Kur-GmbH hatten wir dafür im Vorfeld Hygiene- und Sicherheitsstandards für unsere Besucher und Musiker in der Konzertrotunde und im Kurgarten entwickelt, die sich seitdem gut bewährt haben.

Eine weitere gute Nachricht ist die immense Unterstützung, die wir durch unsere Abonnenten erfahren haben. Sie haben weniger als 5% ihrer Karten für die ausgefallenen Philharmonischen Konzerte zurückgegeben. Das hat uns wirklich überwältigt. 

Wir freuen uns deshalb sehr, nun endlich auch das Theater im Kurgastzentrum mit drei Philharmonischen Sonderkonzerten am 28. und 29. August für Sie und für uns zurückerobern zu können, um uns bei allen Abonnenten zu bedanken. Bei diesem Konzert wird unser Orchester seit Mitte März zum ersten Mal wieder in sinfonischer Besetzung spielen können. Ein bewegender Moment und ein weiterer Grund, Danke zu sagen, mit dem, was wir am besten können:

Mit Musik Freude schenken!

Herzlich, Ihr Felix Breyer

BEETHOVEN IM THEATER

Sonderkonzerte "Wir sagen Danke"

Mit drei Konzerten außerhalb der Abo-Reihe möchten wir uns bei unseren Abonnenten für die Treue in den vergangenen Monaten bedanken. Der freie Verkauf der Restkarten hat heute begonnen, entweder bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder online.

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre „Coriolan“ c-Moll op. 62

Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Christian Simonis

Termine:
Freitag, 28. August 2020, 19:30 Uhr (Karten)

Samstag, 29. August 2020, 16:00 Uhr (Karten)
Samstag, 29. August 2020, 19:30 Uhr (Karten)

Programmdauer ca. eine Stunde ohne Pause. Leider können keine Plätze direkt nebeneinander angeboten werden. 


NACHRICHTEN

Philharmonische Konzerte mit neuen Programmen

Die Pandemie hat Programmänderungen bei den Philharmonischen Konzerten im Herbst erzwungen. So mussten sie auf etwa eine Stunde Dauer gekürzt werden. Außerdem fällt so manches Stück der Abstandsregel zum Opfer, die auch auf der Bühne gilt. Für Beethovens Tripelkonzert mit Klavier, Violine und Cello ist selbst im Theater Bad Reichenhall nicht genug Platz.

Die Konzerte werden jeweils an drei Terminen angeboten: Freitag um 19:30 Uhr und Samstag um 16:00 und 19:30 Uhr. Dauer ca. 1 Stunde ohne Pause. Der freie Verkauf der Restkarten beginnt am 7. September auf veranstaltungen.bad-reichenhall.de.

5. Philharmonisches Konzert
25. und 26. September 2020

Franz Schubert, Sinfonie h-moll D 759 „Unvollendete“
Ludwig van Beethoven, Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61

Violine: Michaela Girardi
Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Christian Simonis

6. Philharmonisches Konzert „Finale“
16. und 17. Oktober 2020


Thomas Daniel Schlee, Musik für ein Fest, Konzertouvertüre op. 64
Karl-Heinz Köper, Divertimento für vier Pauken und Orchester
Camille Saint-Saens, Danse macabre op. 40; Violinsolo: Yan Zhang
Bedrich Smetana, Die Moldau, Sinfonische Dichtung

Pauken: Alfons Panzl
Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Christian Simonis

Die Philharmonischen Konzerte finden traditionell im Theater Bad Reichenhall statt, der größten Konzertbühne im Staatsbad.


Strauss-Tage statt Festival

Das Strauss-Festival im Königlichen Kurhaus Bad Reichenhall musste wegen der Pandemie abgesagt werden. Dafür finden im Rahmen der Kurmusik in der Konzertrotunde vom 11. bis 13. September "Strauss-Tage" statt.

Am Freitagabend eröffnet ein klassisches Vater-Sohn-Programm die Strauss-Tage, mit Stücken von Johann Strauss I und II, bzw. Vater und Sohn.

Das Samstagnachmittag-Konzert blickt über den Wiener Horizont hinaus. Es erklingen Stücke von Musikern, die in ihrer Heimat jeweils zu Statthaltern der Strauss-Epoche wurden: Oscar Fetrás in Hamburg, Hans Christian Lumbye in Kopenhagen und der Deutsch-Böhme Joseph Labitzky. Er machte sich als Leiter des Karlsbader Kurorchesters als „Walzerkönig von Böhmen“ einen Namen.

Der Samstagabend wendet sich wieder der Strauss-Dynastie zu, und zwar den Brüdern Josef und Eduard.

Die Sonntagsmatinee folgt schließlich den Spuren der Sträusse in Russland, wo sie über Jahre hinweg große Erfolge feierten. Wussten Sie, dass die beliebte Strauss-Polka „Im Krapfenwald’l“ ursprünglich „Im Pawlowsk-Walde“ hieß und nach Eindrücken eines russischen Walds entstand? Das Konzert schließt mit einer ausgesprochen freudigen Note. Als Josef Strauss im fernen Russland nicht mehr ein noch aus wusste und dazu noch krank war, schuf er sich selbst ein Heilmittel: Er komponierte eine so mitreißende wie heitere Polka und gab ihr den sprechenden Namen „Ohne Sorgen!“.

Bereits gekaufte Eintrittskarten für das Straus-Festival im Königlichen Kurhaus haben keine Gültigkeit für die Veranstaltungen in der Konzertrotunde und werden erstattet.


Reichenhaller Resonanz am 16. September

Nach längerer Pause wird die Gesprächsreihe der Kunstakademie Bad Reichenhall und der Philharmoniker am 16. September fortgesetzt. Das Thema der Veranstaltung um 19 Uhr im Magazin 3 (Alte Saline Bad Reichenhall) lautet "Dokumentationszentrum Obersalzberg: Aufklärung oder Weihestätte?". Die Gäste sind Dr. Sven Keller, der Leiter des Dokumentationszentrums Obersalzberg, und der Stadtarchivar von Bad Reichenhall Dr. Johannes Lang. Es moderiert Harald Labbow, Vorsitzender der Bad Reichenhaller Philharmonie e.V.

Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro. Anmeldungen bitte an kontakt@philharmonie-reichenhall.de.


KURMUSIK-HIGHLIGHTS

  • Last Call: Dienstag, 18. August, 19:30 Uhr
    Klingendes Bad Ischl
    Eine musikalische Reise zu Kurorten von Weltrang. „Reiseleiter“ Christian Simonis und das Orchester besuchen diesmal Bad Ischl im Salzkammergut.
    Details und Eintrittskarten

  • Donnerstag, 20. August, 19:30 Uhr
    „Tränen höchsten Entzückens“. König Ludwig II zum 175. Geburtstag 
    Sinfonisches Abendkonzert, konzipiert und moderiert von Claus. J. Frankl.
    Details und Eintrittskarten
Die Konzerte finden in der Konzertrotunde am Kurgarten Bad Reichenhall statt. Das Platzangebot ist aktuell stark eingeschränkt, weshalb eine zeitige Reservierung ratsam ist. Es gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln. 

INTERVIEW

Intensive Begegnungen am Telefon

Wurden auch Sie während des Corona-Lockdowns von Philharmonikern angerufen? Die Telefonständchen in der konzertlosen Zeit waren eine Idee von Agnes Haitz, Violinistin und Orchestervorstand. Auch Kollegen und Kolleginnen aus Orchester und Vorstand beteiligten sich an den Anrufen bei Abonnenten und Stammgästen, deren Telefonnummern bekannt waren. Auf unserer Internetseite erzählt Agnes Haitz, wie es zu der Aktion kam.

NEUE MEDIEN

Wir haben wieder einige Titel unserer CD "Damals in Bad Reichenhall" auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht. Klicken Sie bitte auf die Namen der Stücke oder auf die Bilder, um zu den Videos zu gelangen.

Am kommenden Sonntag, 23. August, um 15:30 Uhr können Sie "Damals in Bad Reichenhall" auch live hören. Details zum Konzert in der Kurgarten-Rotunde finden Sie hier.

"Trompeter-Polka" von Carl Hünn

"Narren Galopp" von Josef Gung´l

"Auf der Rodelbahn" von Gustav Paepke

"Durch dick und dünn" von Josef Gung'l

Diesen Live-Mitschnitt hat das Symphonieorchester Wilde Gungl München veröffentlicht. Die Aufnahme entstand beim Gemeinschaftskonzert der Wilden Gungl und der Bad Reichenhaller Philharmoniker am 10. Mai 2018 im Münchner Prinzregententheater.


HINTER DEN KULISSEN

Geschäftsführer Felix Breyer mit Daniel Spaw (links) im Kurpark Bad Reichenhall. Der designierte Chefdirigent der Philharmoniker wird ab etwa Mitte November seine ersten Konzerte in der Kurstadt leiten.

ZU GUTER LETZT


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Bad Reichenhaller Philharmoniker
Orchesterbüro
Salzburger Str. 7
83435 Bad Reichenhall
Deutschland

+49 (0) 8651 762 80 80
kontakt@philharmonie-reichenhall.de
www.bad-reichenhaller-philharmoniker.de
CEO: Geschäftsführer: Felix Breyer

Registergericht: Amtsgericht Traunstein/ Obb.
VR: 20094